| Startseite | Impressum | Kontakt |

Die aktion weltkinderhilfe unterstützt den Verein Kinderhospiz Sterntaler e.V.

Auch wenn Eva krank ist: Die Geschwister haben Sie ganz doll lieb.
Trotz schlimmer Krankheit: Das Spielen ist für die Kinder eine reine Freude und läßt die Schmerzen vergessen.
Ganz wichtig: Die Geschwisterkinder dürfen nicht vergessen werden. Auch darum kümmert man sich bei Sterntaler.

Hier hilft die aktion weltkinderhilfe: Hausaufgabenbetreuung

Schülerhilfe
Hier erfahren die Kinder und Jugendlichen viel Zeit und Zuwendung.
Schülerhilfe
Bei uns gibt es keine Unterschiede zwischen Herkunft, Ethnie oder Hautfarbe der jungen Leute.
Ferienspaß
Auch Spiel, Spaß und Ferienfreizeiten werden durch Spendengelder der aktion weltkinderhilfe finanziert.

Wir haben den Bau eines Kinderhospizes unterstützt

Eva (3) ist von Geburt an krank. Sie kann kaum atmen, ernährt wird sie über eine Pumpe. Immer wieder müssen ihr die Atemwege abgesaugt werden. 18 Stunden am Tag wird sie betreut. Jede Minute ohne Aufsicht kann Eva das Leben kosten. Das Kinderhospiz Sterntaler macht es möglich, dass Eva zuhause bei ihrer Mutter und ihren Schwestern sein kann. „Ohne sie gäbe es uns nicht“, sagt Evas Mutter Corinne. „Ich kann Eva nicht einmal allein lassen, um ein Brot holen zu gehen; immer kann etwas passieren“. Corinne ist alleinerziehend und hat noch zwei weitere Töchter. Ohne Hilfe des Mannheimer Vereins Sterntaler wäre sie mit Eva vollkommen überfordert.


Inzwischen hat der Verein auch ein eigenes stationäres Hospiz. In diesem Haus werden Kinder wie Eva zusammen mit ihren Familien vorübergehend aufgenommen. Diese Phasen sind wichtig für die Familien. Nur so können die Eltern auch ihren gesunden Kindern ausreichend Aufmerksamkeit schenken.

Die aktion weltkinderhilfe hat den Erweiterungsbau des Kinderhospizes Sterntaler mit 120.000 Euro gefördert. Im Sommer 2015 konnte das Haus offiziell eingeweiht werden. Das stationäre Kinderhospiz verfügt über zwölf Kinderpflegezimmer mit individuellen Lichteffekten, davon eines als Abschiedszimmer gestaltet, einen großen Aufenthaltsraum für Eltern und Geschwisterkinder, therapeutische Kunstfenster von Maler Yvelle Gabriel, eine große Glasfront mit Blick auf den Woogbach und viele weitere Besonderheiten. Die gesundheitstechnischen Einrichtungen für Patienten und Pflegepersonal sind auf dem aktuellsten Stand der Zeit.

Kinder mit lebensbegrenzenden Krankheiten wohnen mitten unter uns, wir verdrängen das nur allzu gern. In Deutschland sind es etwa 22.000 Kinder und Jugendliche, die gemeinsam mit ihren Familien dringend unsere Hilfe brauchen. Häuser wie das in Mannheim fehlen in vielen Regionen Deutschlands: als Orte der Begegnung, der Hoffnung und als Quelle für neue Lebensenergie. Kinder, die keine Hoffnung auf Gesundheit haben, brauchen unsere ganz besondere Liebe und Hingabe. Ihre Eltern und Geschwister brauchen unsere Unterstützung. Wir dürfen sie nicht allein lassen.


Ja, auch ich möchte helfen und spende jetzt!

Hilfe im Kampf gegen Kinderarmut in Deutschland

Auch in Deutschland stehen wir einer immer größeren Zahl von Menschen gegenüber, die wirklich arm sind. Laut dem letzten Armutsbericht der Bundesregierung leben über 1,2 Mio. Kinder unterhalb der Armutsgrenze. Ganze Familien müssen mit weniger als 900,- Euro im Monat auskommen: für Miete, für Strom, für Essen und Kleidung und, und, und …

Das Geld reicht vorne und hinten nicht. Viele Kinder gehen ohne Frühstück in die Schule. Ein warmes Mittagessen kennen sie vielfach auch nicht. Ebbe in der Haushaltskasse. Ständig gibt es Streit zuhause. Auch an Ruhe für Hausaufgaben ist oft nicht zu denken. Die Situation fordert ihren Tribut: Die Kinder können sich nicht konzentrieren und verfallen in Aggressionen gegen sich selbst und andere. Ihre Noten sind schlecht, ob sie den Schulabschluss schaffen ist ungewiss - ein Teufelskreis beginnt.

Mit Hilfe finanzieller Unterstützung der aktion weltkinderhilfe finden Kinder aus sozial schwachem Umfeld in unserem deutschen Projekt Sterntaler Bonn Aufnahme, Verständnis und Normalität: Sie nehmen am kostenlosen Schulfrühstück teil, bekommen ein gesundes und geregeltes Mittagessen. Hier können sie in Ruhe und mit Unterstützung ihre Hausaufgaben erledigen. In einem Coolness-Training lernen sie Konflikten mit Worten statt mit Taten zu begegnen. Die Kinder und Jugendlichen erhalten die Möglichkeit sich zu entfalten, sie erhalten klare Richtlinien für das Zusammenleben in der Gemeinschaft. Schon nach einem Jahr sind sie ruhiger, ihre Noten werden besser. Hilfe, die sich lohnt!

Aus aktuellem Anlass helfen wir im Rahmen unseres Projektes "Sterntaler" Flüchtlingskindern aus den Krisengebieten weltweit. Den Kindern soll nach ihren traumatischen Erlebnissen ein schneller Einstieg in das normale Leben ermöglicht werden. In Jugendzentren, Sportvereinen und durch Sprachförderung lassen sich die Flüchtlingkinder gut in den Alltag integrieren. Auch hier ist Ihre Unterstützung gefragt!

Ja, auch ich möchte helfen und spende jetzt!